Linda Hall

Über die Praxis und mich

2008 habe ich meine Ausbildung zur staatlich annerkannter Logopädin in Hannover erfolgreich beendet.

Seitdem bin ich mit viel Leidenschaft dabei und einen besseren Beruf, könnte ich mir für mich nicht vorstellen.

Ich lege viel Wert auf einen individuellen, auf den Patienten abgestimten, Therapieplan.

Auch auf die interdiszipläne Zusammenarbeit lege ich großen Wert.

Wir arbeiten mit tiergestützten Interventionen, was von den Patienten sehr gut angenommen wird.

Was ist Logopädie

Logopädie, auch Sprachtherapie genannt, ist die Diagnostik und Behandlung von Störungen im Bereich

der Sprache,

des Sprechens,

der Stimme,

des Hörens,

des Schluckens

bei Menschen jeder Altersgruppe, die organisch oder funktionell veursacht werden. Dies können sein:

-Kinder mit Aussprachestörungen, Wortschatzdefizit,Dysgrammatismus, Wortfindungsprobleme und/oder Sprachverständniseinschränkungen

-Schulkinder und Jugendliche mit Lese-Rechtschreib-Schwäche und/oder auditiver Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung

-Stimmstörungen

-Kinder, Jugendliche oder Erwachsene mit Redeflusstörungen z.B. Stottern

-Erwachsene mit internistischen und neurologischen Erkrankungen, wie z.B. Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Amyotrophische Lateralsklerose

-Schluckstörunen oder Trinkschwächen

Was kommt auf mich zu

Sie brauchen eine Verordnung für eine logopädische Behandlung von Ihrem Arzt. Im Anschluss vereinbaren Sie telefonisch einen Termin in der logopädischen Praxis.

 

Es findet zunächst ein ausfürliches Beratungsgespräch statt.

Im Anschluss werden, je nach Störungsbildern, spezielle logopädische Untersuchungen durchgeführt.

Danach ein individuell auf den Patienten zugeschnittener Therapieplan erstellt. 

Therapien finden, je nach Verordnung, in der Regel 1-2x wöchentlich für 30-45 Minuten statt.